Daniel Höhr

Es gibt sie immer wieder, und immer öfter treten sie auch öffentlich in Erscheinung: die Künstlerbiografien, die trotz großer Erfolge schon in früher Jugend nicht eine gerade Konzertpodium-Karriere verfolgen, sondern Umwege gehen, Wege im Abseits erkunden und die Breite der Lebenserfahrungen suchen. 


(Hildegard Wekenborg-Placke, Bramscher Nachrichten über Daniel Höhr) 


Klavier-Recital im Pianomuseum Haus Eller am 16. März


Klavier-Recitals 2024/25
Musique de la Belle Époque

Mit Klavierwerken französischer Komponisten aus der Zeit der Belle Époque bin ich von Oktober 2024 bis Februar 2025 in Euskirchen, Sankt Augustin, Ahrweiler, Bonn und Frankfurt am Main unterwegs.